Goethe auf Ski - Von Pizza, Pommes und Piste -

Die Klassen 7H und 7Ra der Goetheschule fuhren in Begleitung ihrer Klassenlehrerinnen und SkilehrerInnen vom 16.-22. März 2019 zu einem Schulskikurs nach Seefeld in Tirol.

An fünf aufeinander folgenden Tagen konnten die Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen die Kunst des Skifahrens mit Pizza- und Pommesstellung erlernen und soweit perfektionieren, dass blaue und rote Pisten kein Hindernis mehr waren. In voller Skiausrüstung war das gar nicht so einfach und von manchem Hinfaller begleitet, aber alle schlugen sich tapfer. Das Konzept des Goetheteams „Skifahren lernen in kleinen Schritten“, wurde mal wieder bestätigt. Die Schülerinnen und Schüler hatten lediglich kleinere Blessuren der Belastung und Anstrengung. Es gab keine Verletzten und auch keine Ausfälle durch das Skifahren. Seitens des ortsansässigen Liftpersonals wurde wieder mal unser Konzept hervorgehoben. Wer kann schon von sich behaupten, dass Liftangestellte an ihren freien Tagen freiwillig mit Gruppen Skifahren wollen?

Die Mittagspausen auf der Rosshütte in 1760 m Höhe waren für viele Schülerinnen und Schüler ein Anlass der Erholung, Entspannung und die verschneite Bergwelt mit dem einmaligen Panorama zu erleben. Eine Fahrt mit der neuen Gondel der Hämmerlekopfbahn war für Viele ein weiteres Highlight der Woche.

Das Abendprogramm im Hotel "Alpenkönig" bestand aus verschiedenen, abwechslungsreichen Aktionen wie Regelkunde, einem Spieleabend und das Dichten eines Ski-Raps mit anschließender Aufführung, bei der sogar die Lehrerinnen und Lehrer einen Auftritt beisteuerten. Die Hausdisco am letzten Abend der Fahrt sorgte noch einmal für richtig Stimmung und viel Spaß.

Alles in allem war der Schulskikurs 2019 für alle beteiligten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer eine tolle Erfahrung und ein unvergessliches Erlebnis!

 

 

   
© Johann-Wolfgang-von-Goethe-Schule