TAG DER OFFENEN TüR an der Goetheschule Limburg

am Samstag, den 23.November von 15-18 Uhr

Die Goetheschule lädt zum Tag der offenen Tür ein, bei dem sowohl die kleinen als auch die großen Besucher auf ihre Kosten kommen werden. Auf einem Rundgang durch das Schulgebäude wird den interessierten ViertklässlerInnen und ihren Eltern, aber auch allen anderen Gästen, einiges geboten: Neben einer Fotobox mit Spaßgarantie und Auftritten z.B. des Schülerchores, der Schulband und der Sanitäts-AG, gibt es für sie besondere Mitmachangebote unter anderem im naturwissenschaftlichen Bereich, der Robotik-AG und in der Mediathek „lesBAR“. Zudem gibt die Schulleitung den Eltern von ViertklässlerInnen Einblicke in das Schulprogramm und der Schulsoftware Edupage. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Das Angebot wird von einer Kuchentheke bis hin zu anderen Leckereien aus der eigenen Schulküche reichen. Zudem wird erstmalig ein Bücherflohmarkt stattfinden. Ein besonderes Highlight ist auch dieses Jahr wieder der eigene Weihnachtsmarkt in der Mensa der Schule, für welchen die Klassen im Vorfeld fleißig verschiedene Dekorationsartikel anfertigen, aber auch praktische Vogelfutterhäuschen bauen oder lecker Pfirsichmarmelade kochen. Die Einnahmen werden zu einem Teil einer karikativen Einrichtung gespendet, der Rest des Erlöses wird dem Schulverein zugute kommen.

 

FAIRTRADE-RALLEY DER DOMBIBLIOTHEK

Im Rahmen der Fairtrade-Woche nahmen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7H und 6Rb an der Fairtrade-Ralley teil, die die auch dieses Jahr wieder von der Dombibliothek angeboten wurde. Die Lernenden erkundeten in Kleingruppen anhand einer App unter anderem Limburger Geschäfte, die faire Produkte verkaufen und lernten viel über die Bedingungen des fairen Handels. Zum Schluss drehten sie sogar ein eigenes kleines Werbevideo zum Thema. Vielen Dank für die Einladung, liebe Dombibliothek und ganz herzlichen Dank an Frau Bodenbach, die sich immer ganz besonders für die Goetheschule engagiert! :-)

GOETHE-KIDS WERDEN FIT IN ERSTER HILFE

Im Rahmen der „Woche der Wiederbelebung“ besuchten Dr. Fries, Chefarzt der Anästhesie des Limburger St. Vincenz Krankenhauses und Horst Weigel, Erste-Hilfe-Ausbilder beim DRK Limburg, die SchülerInnen der 7. Klassen der Goetheschule. Ein anschaulicher Vortrag von Dr. Fries mit Beispielen aus dem echten Leben sensibilisierte die Lernenden für das lebenswichtige Thema der Herz-Lungen-Wiederbelebung. Ihnen wurde klar, dass sie als ErsthelferInnen ein grundlegender Bestandteil der Rettungskette sind, wenn eine Person in ihrem Umfeld einen Herzkreislaufstillstand erleidet. Nur durch das rechtzeitige Handeln eines Ersthelfers hat eine betroffene Person eine Überlebenschance und die weitere Behandlung durch den Rettungsdienst und im Krankenhaus ist viel erfolgsversprechender. Neben dem erlangten Hintergrundwissen zu den Abläufen im menschlichen Körper nach einem Herzkreislaufstillstand, trainierten die SchülerInnen in einem Praxisteil diesen zu erkennen und die Reanimation durchzuführen. Die SchulsanitäterInnen unterstützen ihre MitschülerInnen bei der korrekten Durchführung und gaben hilfreiche Tipps. Dieser kleine sehr bedeutsame Ausflug in die Erste-Hilfe machte den SchülerInnen klar, dass es mit der richtigen Einstellung und einer regelmäßigen Ausbildung in Erster-Hilfe ganz einfach sein kann, ein Wunder zu vollbringen: Nämlich ein Leben zu retten.

Kunst-Ausstellung "Die Goetheschule entdeckt ihre Region" in der KSK

Unsere Ausstellung "Die Goetheschule entdeckt ihre Region" wurde gestern im Rahmen einer feierlichen Vernissage im Foyer der Kreissparkasse Limburg (Diezer Straße) eröffnet! 

Bewundern kann man u.a. eine multimodale und interaktive Umsetzung der "Limburger Chronik des Tilemann Elhen von Wolfhagen" und Linolschnitte, welche Ansichten der Region zeigen. Die Ausstellung läuft noch bis zum 19. September 2019. Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

rechts oben (v.l.): Herr Waldecker (Limburger Stadtarchivar), Frau Jansing (Schulleiterin der Goetheschule), Frau Weber (Kunstlehrerin der Goetheschule), Herr Scheld (Leiter der Hessischen AG der JugendpreisStiftung) und Frau Blank (Vorstandsmitglied der JugendpreisStiftung), Salomé, Mahdiyeh und Semiha (Schülerinnen der Goetheschule), Herr Schmidt (Leiter der Kreissparkasse Limburg)

 

Letzte Woche fand das alljährliche Streitschlichterseminar zu Schuljahresbeginn erstmals in der Jugendherberge Montabaur statt. Wir freuen uns, fünf neue Streitschlichter in das bestehende Team aufnehmen zu können. Die Sprechstunden finden wie gewohnt Montag-Freitag in den beiden großen Pausen im Streitschlichterraum (1. Gang, Untergeschoss, 2. Tür rechts hinter der Glastür) statt.

 

ERFOLGREICHER ERSTER BOOKSLAM

Im Rahmen der Mediathek-AG führten die Schüler_innen der Goetheschule vor den Sommerferien einen eigenen Wettbewerb durch. Anstelle eines klassischen Vorlesewettbewerbes ging es beim Bookslam um das kreative Vorstellen eines Buches.
Dabei konnte beispielsweise ein Roman, ein Krimi, aber auch ein Comic vorgestellt werden. Frei nach dem Motto "Alles geht, nichts muss!" hatte jede_r Teilnehmer_in zwei Minuten Zeit, die Jury vom mitgebrachten Buch zu überzeugen.
Am meisten beeindrucken konnte Nicole Hermann der Klasse 5Rb (Foto oben rechts), die ihre Präsentation mit selbst gestalteten Stabpuppen sehr unterhaltsam gestaltete. Der Wettbewerb wurde gut angenommen und am Ende gab es eine kleine Preisverleihung.

Der Kiosk der Goetheschule ist wieder eröffnet mit Angeboten rund um ein gesundes Frühstück!

 

 

SCHULLEITUNG DER LIMBURGER GOETHESCHULE WIEDER KOMPLETT

Hocherfreut konnten nach den Sommerferien nun die Schulleiterin Melanie Jansing, Dr. Michael Jung vom Staatlichen Schulamt sowie die ganze Schule Frau Monika Timmer als kommissarische stellvertretende Schulleiterin begrüßen.

Frau Jansing hatte mit ihr bereits vor ihrem eigenen Wechsel an die Goetheschule vor fünf Jahren an der Bad Camberger Taunusschule erfolgreich zusammengearbeitet und freut sich nun darauf, mit ihr, Frank Beßler als zweitem Konrektor und der Schulgemeinde die anstehenden spannenden Aufgaben gut zu meistern.

Herr Dr. Jung freute sich, nach unruhigen Zeiten nun die Urkunde an Frau Timmer überreichen zu können, wodurch mit Frau Jansing, Frau Timmer und Herrn Beßler das Schulleitungsteam der Goetheschule komplett ist. Er verglich die Schulleitung mit einer Lokomotive, deren Aufgabe das Setzen von Impulsen, ebenso wie das Liefern und Aufgreifen von Ideen sei, wobei der Schwerpunkt darin liegen solle, die gesamte Schulgemeinde mitzuziehen.

Er hob die wichtige Rolle der Elternschaft, vertreten durch Frau Schneider, hervor, welche die Schule maßgeblich mitgestaltet und ohne die sich Schule nicht meistern lässt.

Neben der gemeinsamen Arbeit an der Taunusschule verbindet Herrn Dr. Jung und Frau Timmer ebenfalls die Zusammenarbeit in der Ausbildung in den Studienseminaren Limburg und Wetzlar. Hier hatte Frau Timmer ihren hohen Anspruch an Referendare und Schüler stets mit ihrem Einfühlungsvermögen und großem persönlichen Engagement vereinigt.

Die Personalratsvorsitzende Margit Schaaf benutzte als Biologin das Bild vom Wurzelwerk der Bäume, die flach oder tief wurzeln können und hofft, dass Frau Timmer, die ja von Bad Camberg ihre Wurzeln ausgestreckt hatte, diese von jetzt an tief in der Goetheschule verankern möge.

Frau Timmer bedankte sich für den herzlichen Empfang und freut sich auf die neue Aufgabe. Sie ist bereits nach einer Woche in der Goetheschule beheimatet und sagt: „Es fühlt sich an wie immer!“

 

Goethe-Schule besucht Paris

Schon zum zweiten Mal machte sich die Lerngruppe Französisch sowie die 9. Klasse der Johann-Wolfgang-von-Goethe-Schule auf den Weg nach Paris, der Hauptstadt Frankreichs. Auch dieses Mal gab es wieder viel zu entdecken. Unter der Fachleitung von Frau Veronique Gomez-Schneider und Herrn Michael Kübler,   der die Stadtführung übernahm und den Schülerinnen und Schülern so die Historie von Paris sehr lebendig vermittelte, war die Fahrt ein besonderes Erlebnis. Ebenfalls begleitete die Klassenlehrerin Frau Vanessa Rehberg die Klasse 9 auf ihrer ersten Klassenfahrt.

Höhepunkte der diesjährigen Fahrt waren der Besuch von Schloss Versailles und ein Gespräch mit dem 95-jährigen Resistance-Kämpfer und Ritter der Ehrenlegion, Monsieur Clois, unter dem Triumphbogen von Paris.

Ein weiteres Erlebnis war am letzten Abend die Gesangsdarbietung der Schülerin Samira Schönborn auf den Stufen des Sacre Coeur in Montmartre, die dem Abschluss der Fahrt eine ganz besondere Note verlieh. Diese Fahrt wird den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften der Goethe-Schule noch lange in wunderbarer Erinnerung bleiben.  

 

Die Goetheschule wünscht einen guten Start in das Schuljahr 2019-20! 

Impressionen der Schulentlassfeier am 26.Juni 2019

Am vorletzten Schultag fanden die diesjährigen Klassenturniere mit tollen Fußballspielen und spannenden Quitschiturnieren statt.

 

Die Goetheschule Limburg beteiligte sich an der Aktion "Sauberhafter Schulweg" und sammelte umliegenden Müll ein:

 

Unterkategorien

   
© Johann-Wolfgang-von-Goethe-Schule