Willkommen auf der Homepage der Goetheschule Limburg

Kunst-Ausstellung "Die Goetheschule entdeckt ihre Region" in der KSK

Unsere Ausstellung "Die Goetheschule entdeckt ihre Region" wurde gestern im Rahmen einer feierlichen Vernissage im Foyer der Kreissparkasse Limburg (Diezer Straße) eröffnet! 

Bewundern kann man u.a. eine multimodale und interaktive Umsetzung der "Limburger Chronik des Tilemann Elhen von Wolfhagen" und Linolschnitte, welche Ansichten der Region zeigen. Die Ausstellung läuft noch bis zum 19. September 2019. Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

rechts oben (v.l.): Herr Waldecker (Limburger Stadtarchivar), Frau Jansing (Schulleiterin der Goetheschule), Frau Weber (Kunstlehrerin der Goetheschule), Herr Scheld (Leiter der Hessischen AG der JugendpreisStiftung) und Frau Blank (Vorstandsmitglied der JugendpreisStiftung), Salomé, Mahdiyeh und Semiha (Schülerinnen der Goetheschule), Herr Schmidt (Leiter der Kreissparkasse Limburg)

 

Letzte Woche fand das alljährliche Streitschlichterseminar zu Schuljahresbeginn erstmals in der Jugendherberge Montabaur statt. Wir freuen uns, fünf neue Streitschlichter in das bestehende Team aufnehmen zu können. Die Sprechstunden finden wie gewohnt Montag-Freitag in den beiden großen Pausen im Streitschlichterraum (1. Gang, Untergeschoss, 2. Tür rechts hinter der Glastür) statt.

 

ERFOLGREICHER ERSTER BOOKSLAM

Im Rahmen der Mediathek-AG führten die Schüler_innen der Goetheschule vor den Sommerferien einen eigenen Wettbewerb durch. Anstelle eines klassischen Vorlesewettbewerbes ging es beim Bookslam um das kreative Vorstellen eines Buches.
Dabei konnte beispielsweise ein Roman, ein Krimi, aber auch ein Comic vorgestellt werden. Frei nach dem Motto "Alles geht, nichts muss!" hatte jede_r Teilnehmer_in zwei Minuten Zeit, die Jury vom mitgebrachten Buch zu überzeugen.
Am meisten beeindrucken konnte Nicole Hermann der Klasse 5Rb (Foto oben rechts), die ihre Präsentation mit selbst gestalteten Stabpuppen sehr unterhaltsam gestaltete. Der Wettbewerb wurde gut angenommen und am Ende gab es eine kleine Preisverleihung.

Der Kiosk der Goetheschule ist wieder eröffnet mit Angeboten rund um ein gesundes Frühstück!

 

 

SCHULLEITUNG DER LIMBURGER GOETHESCHULE WIEDER KOMPLETT

Hocherfreut konnten nach den Sommerferien nun die Schulleiterin Melanie Jansing, Dr. Michael Jung vom Staatlichen Schulamt sowie die ganze Schule Frau Monika Timmer als kommissarische stellvertretende Schulleiterin begrüßen.

Frau Jansing hatte mit ihr bereits vor ihrem eigenen Wechsel an die Goetheschule vor fünf Jahren an der Bad Camberger Taunusschule erfolgreich zusammengearbeitet und freut sich nun darauf, mit ihr, Frank Beßler als zweitem Konrektor und der Schulgemeinde die anstehenden spannenden Aufgaben gut zu meistern.

Herr Dr. Jung freute sich, nach unruhigen Zeiten nun die Urkunde an Frau Timmer überreichen zu können, wodurch mit Frau Jansing, Frau Timmer und Herrn Beßler das Schulleitungsteam der Goetheschule komplett ist. Er verglich die Schulleitung mit einer Lokomotive, deren Aufgabe das Setzen von Impulsen, ebenso wie das Liefern und Aufgreifen von Ideen sei, wobei der Schwerpunkt darin liegen solle, die gesamte Schulgemeinde mitzuziehen.

Er hob die wichtige Rolle der Elternschaft, vertreten durch Frau Schneider, hervor, welche die Schule maßgeblich mitgestaltet und ohne die sich Schule nicht meistern lässt.

Neben der gemeinsamen Arbeit an der Taunusschule verbindet Herrn Dr. Jung und Frau Timmer ebenfalls die Zusammenarbeit in der Ausbildung in den Studienseminaren Limburg und Wetzlar. Hier hatte Frau Timmer ihren hohen Anspruch an Referendare und Schüler stets mit ihrem Einfühlungsvermögen und großem persönlichen Engagement vereinigt.

Die Personalratsvorsitzende Margit Schaaf benutzte als Biologin das Bild vom Wurzelwerk der Bäume, die flach oder tief wurzeln können und hofft, dass Frau Timmer, die ja von Bad Camberg ihre Wurzeln ausgestreckt hatte, diese von jetzt an tief in der Goetheschule verankern möge.

Frau Timmer bedankte sich für den herzlichen Empfang und freut sich auf die neue Aufgabe. Sie ist bereits nach einer Woche in der Goetheschule beheimatet und sagt: „Es fühlt sich an wie immer!“

 

Goethe-Schule besucht Paris

Schon zum zweiten Mal machte sich die Lerngruppe Französisch sowie die 9. Klasse der Johann-Wolfgang-von-Goethe-Schule auf den Weg nach Paris, der Hauptstadt Frankreichs. Auch dieses Mal gab es wieder viel zu entdecken. Unter der Fachleitung von Frau Veronique Gomez-Schneider und Herrn Michael Kübler,   der die Stadtführung übernahm und den Schülerinnen und Schülern so die Historie von Paris sehr lebendig vermittelte, war die Fahrt ein besonderes Erlebnis. Ebenfalls begleitete die Klassenlehrerin Frau Vanessa Rehberg die Klasse 9 auf ihrer ersten Klassenfahrt.

Höhepunkte der diesjährigen Fahrt waren der Besuch von Schloss Versailles und ein Gespräch mit dem 95-jährigen Resistance-Kämpfer und Ritter der Ehrenlegion, Monsieur Clois, unter dem Triumphbogen von Paris.

Ein weiteres Erlebnis war am letzten Abend die Gesangsdarbietung der Schülerin Samira Schönborn auf den Stufen des Sacre Coeur in Montmartre, die dem Abschluss der Fahrt eine ganz besondere Note verlieh. Diese Fahrt wird den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften der Goethe-Schule noch lange in wunderbarer Erinnerung bleiben.  

 

Die Goetheschule wünscht einen guten Start in das Schuljahr 2019-20! 

Am vorletzten Schultag fanden die diesjährigen Klassenturniere mit tollen Fußballspielen und spannenden Quitschiturnieren statt.

 

Impressionen der Schulentlassfeier am 26.Juni 2019

 

Besuch der Buchhandlung Schaefer: „Ich schenk dir eine Geschichte“ und Ausstellung von Märchenkästen

Die Klasse 5Rb besuchte im Rahmen des Welttages des Buches am 04.06.2019 die Buchhandlung Schaefer in Limburg.
Frau Schaefer, die Inhaberin, beantwortete unter anderem die Fragen der Kinder und war gespannt, die Lieblingsbücher und die Lieblingsleseorte der Klasse verraten zu bekommen.
Bevor alle Schülerinnen und Schüler zum Abschluss des Besuchs das Buch „Der geheime Kontinent“ aus der Reihe „Ich schenk dir eine Geschichte“ überreicht bekamen, präsentierten sie Frau Schaefer eine Auswahl an Märchenkästen, welche im Kunstunterricht entstanden sind.
Diese können nun in etwa bis zu den Sommerferien in der Buchhandlung bestaunt werden!

Die Goetheschule Limburg beteiligte sich an der Aktion "Sauberhafter Schulweg" und sammelte umliegenden Müll ein:

 


 

Geographie-Wettbewerb an der Goetheschule!

Die Johann-Wolfgang-von-Goethe-Schule hat von Februar bis April 2019 am Diercke Geographie-Wettbewerb mit den Klassenstufen 8 bis 10 teilgenommen. Bei diesem Wettbewerb wird auch geographisches Wissen außerhalb des Lehrplans getestet. So wurde zum Beispiel nach dem Namen eines Alpenpasses gefragt, der Österreich mit Italien verbindet (Brenner) und der Fachbegriff für die Drehbewegung der Erde um die eigne Achse (Erdrotation) sollte genannt werden.

Folgende Schülerinnen schnitten in ihren Klassen am besten ab:

Celine Schneider (8H), Jade Mountana (8Ra), Hannah Glawe (8Rb), Emanuela Jelic (9H), Alina Felgenhauer (9Ra), Niklas Pabst (9Rb), Peter Chernyy (10Ra), Louis Dill (10Rb) und Danar Dietrich (10H). Aus den Klassensiegern wurde in einer zweiten Runde der Schulsieger ermittelt. Dabei belegte Hannah Glawe (8Rb) Platz 3 und Niklas Pabst (9Rb) Platz 2. Schulsieger wurde Peter Chernyy (10Ra). Alle 3 freuten sich über die Kinogutscheine, die mit ihrer Platzierung verbunden sind.

 

Unterkategorien

   
© Johann-Wolfgang-von-Goethe-Schule